Rasiermesser Test

Das älteste Werkzeug für die perfekte Rasur für den Mann von Welt ist das klassische Rasiermesser. Rasiermesser gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Die echten, geschmiedeten Varianten und dann die Rasiermesser mit Wechselklingen, die im Volksmund auch Shavette genannt werden. Im Folgenden stellen wir die besten klassischen Rasiermesser für Anfänger vor und erklären alles Nötige rund um die Funktion und die Bedienung von Rasiermessern.

Wie funktioniert ein Rasiermesser

Ein klassisches Rasiermesser mit einer schmiedeeisernen Klinge besteht aus einem nicht rostfreien Stahl mit einem Kohlenstoffgehalt von mindestens 1,2 %. Damit lässt sich der Stahl extrem stark schärfen, was eine sehr saubere und glatte Rasur ermöglicht. Die Klingen sind in verschiedenen Schliffarten (Hohlschliff oder derber Schliff) und Kopfformen (Rundkopf, Gradkopf, spanischer Kopf und französischer Kopf) ausgeführt. Die Funktionsweise ist jedoch überall dieselbe.

Lohnt sich die Anschaffung eines Rasiermessers auch für Anfänger?

Gerade Neulinge schrecken vor der Rasur mit dem Messer oft zurück. Zu groß ist die Angst vor Schnittverletzungen bei der Rasur. Dabei lässt sich die Rasur mit einem Messer relativ einfach erlernen. Dazu gibt es verschiedene Youtubevideos, die die Grundlagen sehr gut vermitteln. Mit ein wenig Übung, kann man auch als Anfänger ein sehr gutes Rasurergebnis erzielen, ohne sich dabei auch nur eine einzige Schnittwunde zuzuziehen.
  Lohnend ist die Anschaffung eines echten Rasiermessers vor allem mit dem Blick aufs Geld. Zwar kostet das Messer und das nötige Zubehör in der Anschaffung einmal etwas mehr Geld, aber dafür spart man sich danach vollständig den Kauf neuer Klingen. Ein gutes Rasiermesser hält laut Aussagen von Experten bei pfleglicher Behandlung bis zu drei Generationen. Der letzte (und eigentlich wichtigste) Punkt, der für die Anschaffung eines Rasiermessers spricht: Der Stil. Eine Rasur mit einem dermaßen scharfen Messer ist schon ein besonderes Gefühl, dass kein klassischer Nassrasierer sonst liefern kann. Männlicher wird es nicht!

Wie ist ein Rasiermesser aufgebaut?

Ein Rasiermesser besteht aus einer geschmiedeten Klinge aus nicht rostfreiem Stahl, die oft mit einem Logo verziert ist. Die Klinge lässt sich einem Griff einklappen, der oft mit Griffschalen aus edlen Hölzern oder auch wasserfestem Kunststoff besetzt ist. Den Aufbau eines Rasiermessers könnt ihr euch hier genau ansehen:
Rasiermesser Test Bild

Bildquelle: http://www.rasiermesser-test.de

Welches Zubehör ist beim Kauf eines Rasiermessers nötig?

Als Einsteiger benötigt man zunächst erstmal ein rasurfertiges, also ausreichend scharfes Rasiermesser. Eigentlich liefern alle Anbieter vorgeschärfte Messer aus, weshalb man sich hierüber keine Sorgen machen muss. Als Zubehör ist zusätzlich ein sogenannter Streichriemen aus Leder nötig, auf dem das Rasiermesser nach jeder Rasur abgezogen wird. Dadurch stellt sich der feine Grat, der sich während jeder Rasur auf der Rasierklinge bildet, wieder auf. Durch diese Prozedur lässt sich ein gutes Messer ohne zu schärfen bis zu 200 Rasuren und länger verwenden. Das Schärfen kann man mit ein wenig Übung entweder selber mit Hilfe eines Wassersteines übernehmen, oder man lässt das einen professionellen Messerschärfer machen. Spezialisierte Läden zu Schärfen von Messern finden sich eigentlich an jeder Straßenecke.

Welche Rasiermesser Hersteller gibt es?

Die wichtigsten Hersteller für gute Rasiermesser in Deutschland sind die Firmen Dovo, Böker, Wacker, Jaguar, Tondeo und Puma. Alle diese Firmen sind in der deutschen Klingenstadt Solingen ansässig und verkaufen seit vielen Jahren mit viel Erfahrung Messer unterschiedlicher Art. Von Herstellern aus China sollte man meistens Abstand nehmen, auch wenn es hier sicherlich ebenfalls denen einen oder andern guten Anbieter gibt. Bei den deutschen Traditionsfirmen kann man sich aber sicher sein, ein wirklich hochwertiges Produkt zu erhalten.

Was kostet ein gutes Rasiermesser?

Ein Wechselklingen-Rasiermesser, wie es häufig von Friseuren für die Nackenrasur verwendet wird, ist schon ab etwa 15,- Euro zu haben. Hier muss man allerdings den Preis für die Wechselklingen mit einrechnen. Außerdem haben Wechselklingen-Rasiermesser ein großen Problem: Sie haben einfach deutlich weniger Stil 😉 Ein hochwertiges geschmiedetes Rasiermesser ist ab etwa 100,- Euro zu bekommen. Dafür erhaltet ihr ein einfaches, aber solides Modell eines Markenanbieters wie Dovo oder Böker, dass euch (wenn ihr es wollt) euer gesamtes Leben begleiten kann. Aber Vorsicht: Viele Männer, die einmal zum klassischen Rasiermesser gegriffen haben, sind mittlerweile von der traditionellen Art der Rasur regelrecht angesteckt und einige von ihnen sind zu regelrechten Sammlern guter Rasiermesser geworden. Da passiert es schon mal schnell, dass man plötzlich mehrere Rasiermesser besitzt… noch mehr Infos zu den Rasiermessern findet ihr auf http://www.rasiermesser-test.de/